Neuer Sponsor gefunden


 

Die Tischtennis AG - unter der ehrenamtlichen Leitung von Richard Knierriem

 - freut sich über einen neuen Sponsor.

Weiterlesen: Neuer Sponsor gefunden

Once upon a time


 

Nach dem Motto "Es war einmal..." interpretierte die Klasse 4c unter der Leitung von Caroline Weidmann das Theaterstück Schneewittchen. Um allerdings zeigen zu können, was man in der Grundschule so alles lernt, wurde das Stück komplett auf englisch präsentiert. Und so wurde aus dem Schneewittchen das Snow White, das von der bösen Queen starke Konkurrenz bekam. Dank der Hilfe der sieben Zwerge und einem Prinz auf einem stattlichen Ross entging Snow White allerdings ihrem Schicksal.

Mit Hilfe selbst gedrehter Videos wurde das Stück sowohl den Schülern als auch den Eltern gezeigt. Hier konnte die gute Theaterarbeit, aber auch das tolle Bühnenbild entsprechend gewürdigt werden.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute in Höchst und Umgebung... 

 

  • Snwowhite_2013 - _01
  • Snwowhite_2013 - _02
  • Snwowhite_2013 - _03
  • Snwowhite_2013 - _04
  • Snwowhite_2013 - _05
  • Snwowhite_2013 - _06
  • Snwowhite_2013 - _07
  • Snwowhite_2013 - _08
  • Snwowhite_2013 - _09
  • Snwowhite_2013 - _10
  • Snwowhite_2013 - _11
  • Snwowhite_2013 - _12
  • Snwowhite_2013 - _13
  • Snwowhite_2013 - _14
  • Snwowhite_2013 - _15

 

 

Unser neues Freiluftklassenzimmer


 

Nach einer langen Planungsphase ging es - pünktlich zum Schulfest - im Mai endlich los. Die Firma Müller rückte mit schwerem Gerät an, um die Arbeiten am Freiluftklassenzimmer zu beginnen. Schnell sah man die Fortschritte der Erdarbeiten und auch die ersten Sandsteine folgten. Man erkannte bereits Ansätze unseres römischen Klassenzimmers.

Dank der professionellen Arbeit war das erste Zwischenziel schnell erreicht. Nun konnte man damit beginnen, das Klassenzimmer zu verschönern. Hier bekamen wir tatkräftige Hilfe von Herrn Schaum. Er wies ambitionierte Kolleginnen in der Arbeit eines Landschaftsgärtners ein. Es wurde gegraben, natürlich genau gemessen, gepflanzt und schließlich auch gesät. 

Am Schulfest wurde das Freiluftklassenzimmer offiziell eröffnet. Nun warten Schüler und Lehrer darauf, bis das Klassenzimmer endlich betreten und für die verschiedensten Zwecke in das Unterrichtsgeschehen eingebunden werden kann.

 

Es benötigt natürlich immer viel persönliches Engagement Einzelner sowie finanzielle Unterstützung, um ein solches Projekt durchführen zu können.

Daher ein großes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, an die Firma "Tobias Müller - Garten- und Landschaftsbau", die Stiftung "Unsere Kinder, unsere Zukunft" der Volksbank Odenwaldkreis, den Schulträger Odenwaldkreis und die Sparkasse Odenwaldkreis

 

  • Freiluftklassenzimmer - 01
  • Freiluftklassenzimmer - 02
  • Freiluftklassenzimmer - 03
  • Freiluftklassenzimmer - 04
  • Freiluftklassenzimmer - 05
  • Freiluftklassenzimmer - 06
  • Freiluftklassenzimmer - 07
  • Freiluftklassenzimmer - 08
  • Freiluftklassenzimmer - 09
  • Freiluftklassenzimmer - 10
  • Freiluftklassenzimmer - 11
  • Freiluftklassenzimmer - 12
  • Freiluftklassenzimmer - 13
  • Freiluftklassenzimmer - 14
  • Freiluftklassenzimmer - 15

Ein Scheck von der Volksbank...

Pausenolympiade der Klasse 4b

 

Heute präsentierte die Klasse 4b unter der Leitung von Frau Wodarz die von ihnen entworfenen Pausenhofspiele.

 

Nach der Projektwoche 2012 und den damit verbundenen Umbaumaßnahmen auf dem Schulgelände überlegte die 4b, wie man sich während der Pause mit wenig Aufwand gut beschäftigen kann. Schnell kamen sie zu dem Entschluss, dass man den neuen Pausenhof in verschiedene Wettkämpfe und Geschicklichkeitsspiele einbinden sollte. Gesagt - getan. Zunächst wurden Spielideen gesammelt und dann von Nico und Frau Hübler am Computer aufbereitet.

Nun musste ein Sponsor gefunden werden, um die Spielanleitungen auf ansprechende und sichere Tafeln drucken zu lassen. Die Volksbank Odenwald eG erklärte sich bereit, die Umsetzung des Vorhabens mit 500€ zu unterstützen.

Daher fand heute die feierliche Präsentation der Spiele für die Schüler und die Übergabe des Schecks für die Klasse 4b statt.

 

Herzlichen Dank geht an die Klasse 4b für ihre tollen Ideen und natürlich an die Volksbank Odenwald eG, die den Druck der tollen Schilder ermöglichte!

 

  • Pausenolympiade_1
  • Pausenolympiade_2
  • Pausenolympiade_3

 


 

 

 

Selbständige Kinder

 

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler, 


wir genießen momentan die letzten Wochen des Jahres.
Am Freitag, dem 21. Dezember 2012 ist unser letzter Schultag. An diesem Tag ist Klassen- lehrerunterricht von 8.15 h bis 11.55 h.

Am Mittwoch, dem 5. Dezember konnten wir wieder ein tolles Sportfest mit einer enormen Unterstützung durch viele Eltern feiern.
Kooperative Spiele waren angesagt.
360 Schüler in der Turnhalle und mindestens 60 bis 70 Erwachsene! Und trotzdem ist es nicht laut.
Vielen Dank für die Hilfe.

An unseren Toren hängen nun Schilder, die zeigen, dass unsere Schüler selbstständig sind. Damit bitten wir Sie als Eltern, Ihre Kinder auf alle Fälle den Rest des Schulweges alleine gehen zu lassen.

Folgenden Brief erhalten Sie durch Ihr Kind:

Liebe Eltern,

„Hilf mir, es selbst zu tun.“

dieser Leitsatz der Pädagogin Maria Montessori ist ein wichtiges Erziehungsprinzip unserer Schule.
Wir, die erziehenden Erwachsenen, werden aufgefordert, dem Kind die Dinge, die es zu erledigen hat, nicht abzunehmen und das Kind bei der Erfüllung seiner Aufgaben nur dann zu unterstützen, wenn es notwendig ist.
Das Ziel unseres Handels ist, die Selbstständigkeit des Kindes in allen Bereichen zu fördern.
Das erfordert großes Vertrauen und viel Geduld.

Je mehr wir dem Kind die Möglichkeit einräumen, Aufgaben alleine zu bewältigen und sogar mit Schwierigkeiten selbst fertig zu werden, desto selbstsicherer wird es.

Diese Sicherheit und das Vertrauen des Kindes in die eigenen Fähigkeiten wachsen mit jedem Erfolg. Sie ermöglichen dem Kind, sich ohne Angst auf immer größere Herausforderungen einzulassen.

Nehmen wir dem Kind dagegen Dinge ab, die es schon allein bewältigen könnte, so signalisieren wir ihm: „ Das traue ich dir nicht zu.“

Deshalb werden wir in den nächsten Tagen an den Schultoren Schilder anbringen mit der Aufschrift:



 

Liebe Eltern,
ab hier schaffen wir das alleine!





Falls Sie nun also Ihr Kind in die Schule bringen, dann verabschieden Sie sich von ihm bitte am Zaun. Ebenso, wenn Sie Ihr Kind abholen, erwarten Sie es bitte am Zaun.
So können sich die Kinder beweisen, dass sie das Ankommen in der Schule schon alleine bewältigen – das ist ein erster Schritt in der Entwicklung der Selbstständigkeit Ihres Kindes.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen die Selbstständigkeit Ihres Kindes unterstützen und fördern zu können.

  


 

Weitere Beiträge...

  1. Das Jahr neigt sich dem Ende...
Joomla templates by a4joomla